Zum Hauptinhalt springen

Ex-Swisscom-Präsident Markus Rauh gestorben

Er stand von 1998 bis 2006 an der Spitze des Telecomanbieters. Der St. Galler wurde 79 Jahre alt.

Markus Rauh beim Ordnen seiner Unterlagen während einer Generalversammlung der Swisscom in Luzern. (25. April 2006)
Markus Rauh beim Ordnen seiner Unterlagen während einer Generalversammlung der Swisscom in Luzern. (25. April 2006)
Urs Flüeler, Keystone

Der frühere Swisscom-Verwaltungsratspräsident Markus Rauh ist tot. Der 1939 geborene Manager aus Mörschwil SG starb nach längerer Krankheit am 13. September, kurz vor seinem 80. Geburtstag, wie die Familie am Dienstag bekanntgab.

Der studierte ETH-Ingenieur stand von 1998 bis 2006 an der Spitze der Swisscom AG. Er hatte verschiedene weitere Mandate in der Wirtschaft inne, so als Verwaltungsrat der St. Galler Kantonalbank (SGKB). 2006 geriet er wegen einer zu spät gemeldeten Manager-Transaktion ins Visier der Zürcher Justiz.

Markus Rauh engagierte sich auch kulturell. So präsidierte er den Verwaltungsrat der Genossenschaft Konzert und Theater St. Gallen. Beim 200-Jahr-Jubiläum des Kantons St. Gallen im Jahr 2003 kümmerte er sich um die Mittelbeschaffung für die Jubiläumsprojekte.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch