Zum Hauptinhalt springen

Schweizweite Störung bei der Migros

In der ganzen Schweiz funktionierten am Dienstagmorgen die Cumulus-Karten und das Self-Scanning der Migros nicht. Die Störung wurde gegen Mittag behoben.

Die Cumulus-Karte funktioniert im Moment nicht. (Symbolbild)
Die Cumulus-Karte funktioniert im Moment nicht. (Symbolbild)
Christian Beutler, Keystone

Die Migros hatte mit technischen Problemen zu kämpfen: Die Kunden konnten am Dienstagmorgen für rund zwei Stunden schweizweit keine Cumulus-Punkte mehr sammeln. Die Panne war gegen elf Uhr wieder behoben, wie Sprecher Andreas Bühler zu «20 Minuten» sagte.

Das Self-Scanning war vorerst weiterhin nicht möglich. Kurz vor Mittag gab die Migros dann Entwarnung: Alles laufe wieder, auch das «Subito» genannte sofortige Einscannen der Waren.

Das Unternehmen bedauert die Unannehmlichkeiten für die Kunden. Die Migros hat in einem Tweet nun bekanntgegeben, dass die Cumulus-Punkte im Nachhinein vergütet werden können, die am frühen Dienstagmorgen nicht registriert werden konnten. Kunden sollten laut Migros-Sprecher Luzi Weber den Kassencoupon aufheben und später bei der Migros vorzeigen, um die Cumulus-Punkte nachträglich zu sammeln.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch