Zum Hauptinhalt springen

Fast 55’000 Stellen wenigerWo durch Corona am meisten Jobs verloren gingen

Die Corona-Krise traf temporär Angestellte sowie Beschäftigte in Gastronomie und Industrie am schlimmsten. Es gibt aber auch Gewinner.

Bauarbeiter der Firma Walo auf einer Baustelle in Zürich.
Bauarbeiter der Firma Walo auf einer Baustelle in Zürich.
Foto: Urs Jaudas

Wer sind die Verlierer der Pandemie? Diese Woche veröffentlichte Daten des Bundesamtes für Statistik geben Einblick darüber, in welchen Branchen am meisten Leute ihren Job verloren haben. Sie beruhen auf saisonbereinigten Werten für das zweite Quartal für ausgewählte Branchen. Insgesamt sind 55’000 Stellen weggefallen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.