Zum Hauptinhalt springen

Kolumne von Tamara FunicielloWürde, bedingungslos

Die Corona-Krise zeigt einmal mehr: Wir müssen Gerechtigkeit für alle schaffen, ohne Ausschluss.

Für die Kitas hat der Bund immer noch keine Unterstützung gesprochen: Kinder spielen unter Aufsicht einer Erzieherin im Sandkasten der GFZ Kindertagesstätte 1 in Zürich.
Für die Kitas hat der Bund immer noch keine Unterstützung gesprochen: Kinder spielen unter Aufsicht einer Erzieherin im Sandkasten der GFZ Kindertagesstätte 1 in Zürich.
Foto: Christian Beutler (Keystone)

Wäre heute ein normaler Sonntag, würde ich an meinem Schreibtisch sitzen und mir die Haare raufen. Denn ich müsste eine Rede für den 1. Mai – den internationalen Tag der Arbeiter*innnenbewegung – entwerfen. In meiner Rede würde ich von der pensionierten Detailhandelsangestellten sprechen, deren Rente einfach nicht zum Leben reicht. Vom fünfzigjährigen Projektleiter, der wegen der Profitgier seines Arbeitgebers seinen Job verloren hat. Von der jungen Mutter, der das System gerade mit voller Wucht klarmacht, dass die Familienpolitik der Schweiz aus dem Mittelalter stammt. Es wäre eine flammende Rede für einen wichtigen Tag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.