Zum Hauptinhalt springen

Klimaziele für BankenWWF kritisiert «verpasste Chance» für grünen Finanzplatz

Klimaaktivisten protestieren im Sommer 2019 vor einem Gebäude der Credit Suisse in Zürich.

«Der Bundesrat verpasst die Chance, dass die Schweiz zu einem führenden Standort für nachhaltige Finanzdienstleistungen wird.»

Stephan Kellenberger, WWF Schweiz

Finanzbranche will mit Nachhaltigkeit Geld verdienen

SP bereitet Initiative vor

27 Kommentare
    Ronnie König

    Der WWF hat recht. Am Montag habe ich umgeschichtet und und eine Liste der beteiligten Firmen am Fond erfragt auf der Bank, immerhin ein fast dreistündiges gespräch mit querfragen zur Pandemie und den Firmen. Detaillierter Bericht von hundert Seiten etwa(166 Positionen/Firmen). Die Bank sagte, dass dies sehr selten vorkomme und war erstaunt, aber genau das Greenwashing war mein Punkt, denn die Namen der Hauptpositionen liessen mich aufhorchen und nachdenken. Alphabet gilt als grün, ist es aber nicht wirklich. Roche nur teilweise, aber im Trend liegen sie nicht schlecht. Ich verzichte bewusst auf maximalen Gewinn, aber entspreche der Warnung von Larry Flint(Blackrock). Die Zürichversicherung kommt vor, aber versichert falsche Projekte. Somit ist das was der WWF meint richtig und sinnvoll. Dazu muss man sich aber umfassend informieren und Zusammenhänge sehen und ein wenig von zukünftigen Projekten gehört haben und wer investiert. Das scheint in Bern regelmässig verpasst zu werden.