Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Zürcher Testspiel-DerbyZSC besiegt EHC dank Toren der Ex-Klotener

Die ZSC Lions haben den EHC Kloten in einem Testspiel 4:3 besiegt. Dies nach einem Penaltyschiessen, in dem ausgerechnet Denis Hollenstein und Simon Bodenmann trafen.

Dominic Forget (rechts, hier im Duell mit Marc Geiger von den GCK Lions im Januar 2020), verwandelte als einziger Klotener einen Penalty gegen die ZSC Lions.
Dominic Forget (rechts, hier im Duell mit Marc Geiger von den GCK Lions im Januar 2020), verwandelte als einziger Klotener einen Penalty gegen die ZSC Lions.
Archivfoto: Manuela Matt

Der Rahmen war aussergewöhnlich. Ganze 250 Zuschauerinnen und Zuschauer durften in die kleine Kunsteisbahn neben dem Hallenstadion in Oerlikon kommen. Und wer gemeint hatte, es sei dort kalt, hatte definitiv zu viele Kleidungsstücke dabei. Aussergewöhnlich war auch der Anlass. Denn die ZSC Lions und der EHC Kloten, die sich bereits 211 Derbys in der Meisterschaft der NLA geliefert haben, trafen zum ersten Mal seit 32 Monaten wieder aufeinander. Am 20. Januar 2018 in Kloten hatte es ein 4:3 nach Penaltyschiessen gegeben – mit dem besseren Ende für den EHC. Diesmal hiess es wieder 4:3 nach Penaltys, aber für die ZSC Lions.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema