Zum Hauptinhalt springen

Fünf Verletzte bei Kollision zwischen VBZ-Bus und Auto

In Zürich-Oerlikon ist es am Vormittag zu einem Unfall gekommen. Die Ursache ist noch ungeklärt.

Am Mittwochmorgen kam es in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Oerlikon zu einer Kollision zwischen einem VBZ-Bus und einem Auto.
Am Mittwochmorgen kam es in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Oerlikon zu einer Kollision zwischen einem VBZ-Bus und einem Auto.
Leserreporter 20 Minuten
Vier Personen mussten hospitalisiert werden.
Vier Personen mussten hospitalisiert werden.
Leserreporter 20 Minuten
1 / 2

In Zürich-Oerlikon sind am Mittwochvormittag ein VBZ-Bus und ein Auto kollidiert. Dabei wurden fünf Personen verletzt, wie es bei der Stadtpolizei Zürich hiess. Die Polizei bestätigte damit eine entsprechende Meldung von 20 Minuten. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht geklärt.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen fuhr der Lenker eines Personenwagens kurz vor 9 Uhr stadteinwärts auf der Schaffhauserstrasse und wollte nach links in die Siewerdtstrasse abbiegen. Dabei übersah er offenbar den von hinten nahenden VBZ-Bus, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilt.

Vier Passagiere hospitalisiert

In der Folge kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, wobei fünf Buspassagierinnen verletzt wurden. Vier von ihnen mussten mit leichten bis mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich rückten zur Spurensicherung aus. Für rund 1,5 Stunden war die Strecke zwischen Sternen Oerlikon und Bahnhof Oerlikon für den Trambetrieb der Linien 10 und 14 in beiden Richtungen gesperrt.

SDA/sep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch