Zum Hauptinhalt springen

Züge in Zürich wegen Gleisschaden verspätet

Zwischen den Stadtzürcher Bahnhöfen Stadelhofen und Tiefenbrunnen war der Bahnverkehr eingeschränkt.

Laut den SBB ist es zwischen Stadelhofen und Tiefenbrunnen zu einem Gleisschaden gekommen. Karte: SBB
Laut den SBB ist es zwischen Stadelhofen und Tiefenbrunnen zu einem Gleisschaden gekommen. Karte: SBB

Auf der Eisenbahnlinie Zürich HB–Meilen kam es zu Verspätungen. Die Strecke zwischen Zürich-Stadelhofen und Zürich-Tiefenbrunnen war nur beschränkt befahrbar. Laut den SBB hat es einen Gleisschaden gegeben. Die Störung konnte gegen 1 Uhr nachts behoben werden.

Der Schaden am Gleis wurde von Experten der SBB untersucht. Ein Lokführer habe die Betriebsleitung darauf aufmerksam gemacht, wie Mediensprecher Oli Dischoe auf Anfrage von Redaktion Tamedia sagte. «Die Züge können die Stelle passieren, müssen aber langsamer fahren.» Dadurch kam es zu Verzögerungen. Betroffen waren die S6, die S7 und die S16.

Vergangenes Wochenende haben auf der betroffenen Strecke Gleisbauarbeiten im Riesbachtunnel und an der Zufahrtsstrecke südlich des Tunnels gestartet. Ob der aktuelle Schaden damit in einem Zusammenhang steht, ist derzeit unbekannt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch