Zum Hauptinhalt springen

Jerusalema sogar in VollmonturZuger Polizei schwingt das Tanzbein und sorgt für Schmunzler

Weltweit gehen Videos zur «Jerusalema Dance Challenge» viral. Nun hat auch die Zuger Polizei die Herausforderung angenommen und tanzt für einen guten Zweck.

Schon seit Monaten löst die «Jerusalema-Challenge» im Internet einen regelrechten Hype aus. Tausende Menschen aus zig verschiedenen Ländern haben die Herausforderung angenommen und ihr eigenes Tanz-Video mit der Online-Community geteilt.

Der mitreissende Song des afrikanischen Sängers Master KG hat bereits Pflegepersonal, Fasnächtler und Nonnen zum Tanzen animiert. Nun hat der Aufsteller auch die Zuger Polizei dazu inspiriert, unter dem Hashtag «gemeinsamdurchdiezeit», ein Video zu posten. Darin sind unter anderem Polizisten in Spezialausrüstung zu sehen. Trotz Vollmontur schwingen sie gekonnt das Tanzbein.

«Manchmal braucht es nicht viel, um dem Leben mit einem Lächeln zu begegnen. Vielleicht schaffen wir es ja, auch in dieser für uns alle nicht einfachen Zeit, euch ein Schmunzeln ins Gesicht zu zaubern», begründet die Zuger Polizei die Teilnahme an der Challenge. Den Kommentaren auf Youtube nach ist dies der Polizei gelungen. «Vielen Dank! You made my day!» heisst es da. Nur bei einem löst die Aktion keine positive Reaktion aus: «Eine Frechheit wie unsere Steuergelder verschwendet werden.»

lif

40 Kommentare
    AE

    Echt cool - Gratulation an die Zuger Polizei. Also tanzen könnt ihr. 👍