Zum Hauptinhalt springen

Neue Umweltauflagen für BauernStänderäte sprechen sich für besseren Trinkwasserschutz aus

Als Antwort auf die Pestizid- und Trinkwasserschutz-Initiativen will die Wirtschaftskommission die Phosphorverluste beim Güllen senken: Ein Landwirt düngt im Churer Rheintal sein Feld.

Reformpaket auf Eis gelegt

77 Kommentare
    Theo Fiechter

    Besser ist nicht gut!

    Es gibt nur die Annahme der Trinkwasser- und der Pestizidinitiative, wenn wir einigermassen sauberes Wasser wollen.

    Wer gestern Eco im SRF gesehen hat, dem ist klar, dass der Bauernpräsident Ritter, zusammengefasst sagt, dass sie eigentlich nichts ändern wollen.

    Das heutige System der Subventionen im Landwirtschaftsbereich fördert das umweltschädliche Tun noch.

    Wir müssen dies an der Urne ändern und wie geschrieben die beiden Initiativen annehmen.